Geschichte der Goethe-Gesellschaft in Augsburg

 

Unsere Goethe-Gesellschaft besteht seit dem Jahre 2005. Bei der Muttergesellschaft dachte man schon im Jahre 2002 an die Gründung einer Ortsvereinigung in Augs-burg, ein Vorhaben, das auch von einigen Goethefreunden in Augsburg schon ange-dacht, aber nicht weiterverfolgt wurde. Als sich die Goethe-Gesellschaft in München um die Ausrichtung der Jahrestagung der Vereinsvorstände der Ortsvereinigungen in München für 2005 bewarb, machte Hans Brendel, der dortige Geschäftsführer den Vorschlag, bei dieser Tagung die Gründung einer Augsburger Ortsvereinigung auf die Tagesordnung zu setzen. Hans Brendel hatte sich an eine Unterhaltung mit Frau Dr. Oberhauser von der Geschäftsstelle in Weimar erinnert, die 2002 bei einem Gespräch mit einer Dame aus Augsburg diesen Gedanken in die Welt gesetzt hatte. In Weimar waren zu der Zeit acht Mitglieder aus Augsburg registriert und Hans Brendel schlug vor, die Augsburger Goethefreunde anzuschreiben und sie zu der Tagung nach Mün-chen einzuladen um mit ihnen über die Gründung einer Augsburger Goethe-Gesell-schaft zu sprechen. Zwei der Augsburger Weimar-Mitglieder folgten der Einladung nach München. Sie wurden von den Tagungsteilnehmern freundlich empfangen und hatten Gelegenheit, Angehörige verschiedener örtlicher Goethe-Gesellschaften aus ganz Deutschland kenenzulernen. Im großen Sitzungssaal des Münchener Ratshauses wurden die Gäste von Herrn Dr. Golz, dem Präsidenten der Goethe-Gesellschaft in Weimar wilkommen geheißen und hatten Gelegenheit, einen Blick in die Organisation der Goethe-Gesellschaft zu tun. In einem kleinen Kreis wurde danach über die Gründung einer Augsburger Ortsvereinigung gesprochen, wobei uns großzügige Un-terstützung zugesagt wurde. Es wurden auch rechtliche Formalitäten erörtert, die mit der Gründung eines eingetragenen Vereins zu erfüllen sind, wie z. B. die Errichtung einer Vereinssatzung und de Beauftragung eines Notars.

 

Weitere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bot die Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft in Weimar vom 18.-21.Mai 2005. Hier beurteilte man unsere Neugrün-dung positiv und Dr. Golz versprach, uns bei unserer konstituierenden Versammlung zu besuchen. Die in Weimar registrierten Goethefreunde aus Augsburg wurden zu einem Treffen eingeladen, bei welchem alle Einzelheiten zu einer Vereinsgründung besprochen wurden, die wurde dann unverzüglich auf den Weg gebracht.